Gera

Gera Gera - Marktplatz

Schicksal oder Kalkül?

Nach dem Berg folgt das Tal und nach dem Tal der Berg!

 

(gilt übrigens für jede Kommune!)

 

Es lohnt sich zuerst die Infomationen über Gera in Wikipedia anzuschauen HIER.

 

Dabei stellen sich folgende Fragen:

 
  • Wie kann eine der ehemals zu den reichsten Städten Deutschland zählende Stadt so pleite gehen, dass sie sich zu einer Art deutsches Detroit entwickelt?
  • Warum wurde ein industrieller Kern dermaßen ausgebrannt, dass sich eine statitische Auswertung kaum noch lohnt?
  • Warum wird dieser Stadt finanziell der Hahn abgedreht?

 

Es sind die Seilschaften und die strategische Überlegungen, diese Region in das selbe Schicksal zu führen, wie in erdölreichen Ländern, die ihre Bevölkerung verarmen lässen, während kurrupte Regierungen das Geld in private Taschen fließen lassen!

 

Es ist das mangelnde Wissen über energetisch bedingte Veränderungen, das bei der Mehrheit der Bevölkerung in allen ihren Schichten zu einer Art Lethargie, Abtrünnigkeit und Respektlosigkeit führt!

 

Es ist die wachsende Ignoranz der Leistungsfähigkeit eines Mittelstandes, der in der Lage ist, vor Ort Arbeitsplätze zu schaffen, die vor allem junge Menschen dazu bewegen, hier zu bleiben!

 

Was melden die Medien über Gera?

Immer häufiger taucht Gera in Beiträgen der Fernseh-Medien auf!

 

Was hat Gera für Standortvorteile?

  • Unter Gera und den angrenzenden Regionen schlummern weiterhin riesige Mengen an Bodenschätzen der Zukunfts-Sicherung wie Uran-Erz, Zinn, Wolfram, Fluorit, Antimon und sogar Seltene Erden 
  • Gera liegt nur ca. 25 km von dem strategisch wichtigen Autobahnkreuz von Europa entfernt, dem Hermsdorfer Kreuz (kürzeste Strecke zwischen Rom und Oslo / Paris und Moskau) und dem Handelsknotenpunkt zur Leipziger Messe
  • Gera ist der zentrale Verbindungsort zwischen den Bundesländern Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt

Was fehlt Gera, um wieder anziehungsfähig zu sein?

  1. Eine Vision für Gera
  2. Eine Lobby für Gera
  3. Die Eigeninitiative mit Regionalgeld

Und natürlich einen Stadtrat aus klugen, engagierten und mutigen Mitgliedern und Bürger von Gera, die ihre Heimat lieben!

 

Eine Vision für Gera

Gera wird wieder zur Metropole für die Forschung und Entwicklung von:

  • ​modernen Bergbau-Technologien zur Förderung von Uranerz, Zinn, Wolfram, Silber, Gold, Fluorit, Antimon und Seltene Erden 
  • generationen-, alters- und pflegegerechten Betreuungsverfahren
  • optimierter Logistik
  • Wissen über universelle Zusammenhänge der Energie und seine Umsetzung in den Alltag

Eine Lobby für Gera

Gera benötigt eine Lobby, um:

  • ​eine schnelle Zug-Verbindung zwischen Erfurt - Weimar - Jena - Gera - Zwickau - Chemnitz - Dresden zu schaffen 
  • ein Gemeinschaftsprojekt zum Knoten-Punkt in der Logistik zwischen den drei Bundesländern Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt zu bilden
  • ein Gemeinschaftsprojekt zum Knoten-Punkt im Tourismus zwischen den drei Bundesländern Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt zu bilden

Eigeninitiative mit Regionalgeld

Gera benötigt Regionalgeld in Form "Gersche Fettguschen", um:

  • ​den Einkauf in ansässigen Handelsunternehmen zu fördern
  • den internet-bedingten Abfluss von Steuereinnahmen zu minimieren
  • Arbeitsplätze in der Region attraktiv zu gestalten

Jeder Bürger, seine Euros in Gersche Fettguschen tauscht, bekommt vom jeweiligen Händler eine besondere Zugabe, die es nur in dieser Region gibt.

 

Da kann Ebay und Amazon nicht mithalten!

Gera gehört (nicht) den Bürgern von Gera

Es lohnt sich, dieses Video mehrfach anzusehen, um es zu verstehen!

Exzerpt zum Video

 

Dieses Exerpt dient dazu, Anregungen zu geben, andere Wege zu finden, mit einem gewissen Abstand kritischer zu denken - auch kritisch über das Geschriebene und über sein eigenes Hier- und Da-Sein in Gera.

 

Das Exerpt dient nicht dazu, das bestehende System mit Gewalt zu bekämpfen, sondern das System zu hinterfragen, um es zu verstehen, was die jeweils herrschende Klasse und deren Eliten bewirken und welche Folgen damit verbunden sind und bereits wahrgenommen werden können.

 

Für jede vorhandene Situation (Wirkung) gibt und gab es vorangegangene Impulse (Ursachen)! So auch für die Situation in Gera!

 

Und so hat jeder, der in Gera weiterhin in Frieden leben will, nachzudenken - sei es als gestandener Bürger,  als zu integrierender Bürger oder als in für diese Stadt in Verantwortung stehender Mensch! Dabei darf es für das Hinterfragen kein Tabu geben!

 

Probleme sind nicht auf der Denkebene zu lösen, auf der sie entstanden sind.

 

Auch in diesem Video-Beitrag sind massive Denkfehler - die Du selber finden darfst, wenn Du wissender sein willst!

 

Den Autoren fehlt jegliches Wissen über universelle Zusammenhänge der Energie (AAA-Wissen)!

 

Sie benutzen ALT-Wissen, um Schlussfolgerungen in eigener Logik zu ziehen. Sie platzieren ihre Logik über Rechte!

 

Nur - das Universum bedarf keiner menschlichen Rechte und Hierarchien! 

 

Das Universum ist lediglich das feldbedingte ewige und stetige Spiel der Teilchen im jeweiligen Ganzen! Dies ist Energie und Energie ist Alles!

 

Energie hat seine Spielregeln für Spielfelder! Diese beinhalten u.a. das Wechsel-Spiel von  Anspannung und Entspannung, Auflösung und Entwicklung sowie von Annäherung und Entfernung!

 

Deine Heimat ist diese Erde!

 

Aber lese selbst!

Heimat

 

Heimat ist da, wo Du zu Hause bist!

Heimat ist da, wo Du Dich wohlfühlst!

Heimat ist da, wo die drei Väter entstammen (Vater, Großvater, Urgroßvater)!

Diese drei Väter geben das Heimat-Recht.

 

Das Heimat-Recht hast Du nur auf Grund und Boden.

 

Wer kein Recht an Grund und Boden hat, kann keine Regionalwährung einführen!

 

Grund und Boden bedeutet Eigentum und Verwaltung bis tief zum Erdmittelpunkt und hoch in den Himmel.

 

Dieser Grund und Boden kann nicht für sich selbst beansprucht werden.

 

Eigentum <> Eigenthum

 

Thum ist etwas Ewiges, Stehendes, Heiliges.

 

Das Thum bekommst Du zu eigen gestellt, um es an die nächsten Generationen weiterzugeben.

 

Dieses Thum darfst Du verwalten, wenn Du Liebe zu ihm spürst.

 

Landschaft

 

Landschaft ist immer verbunden mit dem Charakter der Menschen.

 

Landschaft ist der rechtliche Begriff für einen Staat mit Grund und Boden.

Das Recht kommt aus dem ursprünglichen germanischen Recht.

 

Nicht in diesen Recht befinden sich:

  • die Bundesrepublik Deutschland
  • das Dritte Reich
  • die Weimarer Republik
  • das Kaiserreich

 

Die WENDEN

 

Die Wenden waren ein slawischer Stamm aus dem orientalischem Gebiet (arabischer Stamm), der das brandenburgische Gebiet im 1. Jahrtausend nach Christi besiedelte.

 

Merkmale:

  • blond/rotblond
  • blauäugig
  • breit / stämmig / groß
  • rundes Gesicht
  • kaum Wollust, Meineid, Diebstahl, Straßenraub
  • kein Verschluss der Wohnung
  • kaum Bettler
  • hohe Gastfreundschaft
  • Brauchten keine Gesetzesbücher
  • Es gab eine strenge Ordnung zur Sicherung des Überlebens

Die Wenden haben Städte gebaut >, Brandenburg, Stettin, Danzig

per germanische Erstbesiedelungsrechte (Gemeindeaufstellung, Gebietseinnahme).

 

Diese Städte sind vor(!) der Kolonialisierung durch das Heilige römische Reich entstanden.

 

Das waren Menschen, die ihr Land und Boden in Eigentum nehmen und für die nächsten Generationen wahren, behüten schützen und davon achtsam leben.

 

Die Wenden hatten einen eigensinnigen Kopf und ließen sich nicht so einfach in das kolonialistische System hineinpressen.

 

Als Markgrafen leiteten sie Stiftungen, die das preußische Vaterland bildeten und um den Lehn-Zins einzufordern.

 

Christianisierung und Kolonialisierung

 

Nach Christianisierung und Kolonialisierung kamen hier die Römer mit ihren Gesetzen ins Land.

 

Kolonialisieren heißt Kriegsgebiet schaffen und verwalten.

 

Kriegsgebiete stehen unter dem Handels-Recht!

 

Folgen:

  • Abgabe 45% Lehnszins
  • Übergabe der Gebiete an ein herrschaftliches Haus (von Gottes Gnaden)
  • Eingesetzte Königshäuser stammen nicht alle von hier
  • Könige mussten kriegerische Standfestigkeit nachweisen durch Heere aufbauen, Ritter finanzieren

Preußen hat z.B. in Afrika nicht wie Holland, England und Frankreich kolonialisiert, sondern über preußische Kaufleute mit den Häuptlingen der Landschaften Schutzgebiete verhandelt und dann erworben und überschrieben bekommen.

 

Und in welchem Recht sind wir?

 

Wir sind im Krieg!

 

Immer wenn wir im Kriegs-Recht oder Besatzungs-Recht sind, sind wir im See-Recht!

 

Das ist die Piraterie!

 

Es gibt keine schützend werte Privat-Besitze!

 

Auch die Haagener Kriegsverordnung oder das Völkerrecht hilft hier nicht, auch nicht bei Privatinsolvenz!

 

Versuche, sich aus dem römischen Kolonialreich zu entfernen

 

Martin Luther & Philipp Melanchthon haben das Luthert(h)um eingeführt, das gehörte nicht zum Heiligen Römischen Reich!

 

Napoleon hat das See-Recht eingeführt und dadurch haben Königliche Herrschaften ihren Besitz an Boden verloren.

 

Deren Landesherren haben für Napoleon die Kriegsverwaltung übernommen. Dort ist alles handelsrechtlich.

 

Die - in der Bundesakte der Stiftung Rheinischer Bund – Ètats confèdèrès du Rhin – geführten Besatzungszonen Napoleons wurden als Stiftungen (Unternehmen) gegründet und als Bundesstaaten benannt. 

 

Heute sind diese Besatzungszonen Bundesländer.

 

1814/15 das handelsrechtlich organisierte Königreich Preußen durch den preußischen König Besitzergreifungspatente erlassen für z.B. Landtag, Landesverfassung.

 

Der preußische König war Präsident des Vereins Deutsches Reich (Deutscher Bund), hat seine Kriegsgebiete als Provinzen (z.B. Hannover, Schleswig-Holstein) an das Deutsche Reich überschrieben, um Kaiser zu werden. Es gibt keine Friedensverträge.

 

Provinzen sind Gebiete, die unter dem Bischof und unter dem heiligen-römisch Reich verwaltet und geschäftlich als Handelsgebiet genutzt werden!

Zeichen für ein kolonialisiertes Kriegsgebiet:

  • Kreuze auf Bergen

 

Lösungsmöglichkeiten aus Besatzungsgebieten

 

Wir haben nach wie vor das Recht an der Erstbesiedelung und der Übernahme der Gebietskörperschaften - siehe

  • Römischen Recht
  • UN-Charta Kapitel 11 Artikel 73

KAPITEL XI Erklärung über Hoheitsgebiete ohne Selbstregierung

Artikel 73

Mitglieder der Vereinten Nationen, welche die Verantwortung für die Verwaltung von Hoheitsgebieten haben oder übernehmen, deren Völker noch nicht die volle Selbstregierung erreicht haben, bekennen sich zu dem Grundsatz, dass die Interessen der Einwohner dieser Hoheitsgebiete Vorrang haben; sie übernehmen als heiligen Auftrag die Verpflichtung, im Rahmen des durch diese Charta errichteten Systems des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit das Wohl dieser Einwohner aufs äußerste zu fördern; zu diesem Zweck verpflichten sie sich, a) den politischen, wirtschaftlichen, sozialen und erzieherischen Fortschritt, die gerechte Behandlung und den Schutz dieser Völker gegen Missbräuche unter gebührender Achtung vor ihrer Kultur zu gewährleisten; b) die Selbstregierung zu entwickeln, die politischen Bestrebungen dieser Völker gebührend zu berücksichtigen und sie bei der fortschreitenden Entwicklung ihrer freien politischen Einrichtungen zu unterstützen, und zwar je nach den besonderen Verhältnissen jedes Hoheitsgebiets, seiner Bevölkerung und deren jeweiliger Entwicklungsstufe; c) den Weltfrieden und die internationale Sicherheit zu festigen; d) Aufbau- und Entwicklungsmaßnahmen zu fördern, die Forschungstätigkeit zu unterstützen sowie miteinander und gegebenenfalls mit internationalen Fachorganisationen zusammenzuarbeiten, um die in diesem Artikel dargelegten sozialen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Ziele zu verwirklichen; e) dem Generalsekretär mit der durch die Rücksichtnahme auf Sicherheit und Verfassung gebotenen Einschränkung zu seiner Unterrichtung regelmäßig statistische und sonstige Informationen technischer Art über das Wirtschafts-, Sozial- und Erziehungswesen in den nicht unter die Kapitel XII und XIII fallenden Hoheitsgebieten zu übermitteln, für die sie verantwortlich sind.

 

  • Grundgesetz Artikel 28

 

          (1) Die verfassungsmäßige Ordnung in den Ländern muss den

               Grundsätzen des republikanischen, demokratischen und sozialen       

               Rechtsstaates im Sinne dieses Grundgesetzes entsprechen. In den 

               Ländern, Kreisen und Gemeinden muss das Volk eine Vertretung haben,

               die aus allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen

               Wahlen hervorgegangen ist. Bei Wahlen in Kreisen und Gemeinden sind

               auch Personen, die die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der 

               Europäischen Gemeinschaft besitzen, nach Maßgabe von Recht der

               Europäischen Gemeinschaft wahlberechtigt und wählbar. In Gemeinden

               kann an die Stelle einer gewählten Körperschaft die

               Gemeindeversammlung treten.

         (2) Den Gemeinden muss das Recht gewährleistet sein, alle

               Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft im Rahmen der Gesetze in

               eigener Verantwortung zu regeln. Auch die Gemeindeverbände haben im

              Rahmen ihres gesetzlichen Aufgabenbereiches nach Maßgabe der

              Gesetze das Recht der Selbstverwaltung. Die Gewährleistung der

              Selbstverwaltung umfasst auch die Grundlagen der finanziellen

              Eigenverantwortung; zu diesen Grundlagen gehört eine den Gemeinden

              mit Hebesatzrecht zustehende wirtschaftskraftbezogene Steuerquelle.

 

         (3) Der Bund gewährleistet, dass die verfassungsmäßige Ordnung der

              Länder den Grundrechten und den Bestimmungen der Absätze 1 und 2

              entspricht

 

  • Kommunalcharta der EU
  • Landesrechten

 

Deutschland gleich Heimat, gleich Staat?

 

Deutschland ist ein Begriff, der mit dem Christentum für germanisch / slawische Völker gekommen ist!

 

Meine Heimat ist die Gebietskörperschaft (Kommune/Gemeinde), in der ich lebe!

Dieses ist – wenn es wieder durch die Bürger übernommen wurde - ein Hoheitsgebiet, in dem hoheitliche Rechte gelten.

 

Kommunen im System der BRD können nicht frei walten, wie sollten!

 

Info > Warum wirken Seehandelsrechte in unseren Gemeinden?

 

Wieder Aktivieren der höchsten Rechte

  • vor 1914 - wurden alle Rechte der Gebietskörperschaften eingefroren (Burgfrieden).

Als Burgfrieden wird der politische Zustand zur Zeit des Ersten Weltkriegs in Deutschland bezeichnet. Zu Beginn des Ersten Weltkriegs beschlossen alle Parteien innerpolitische Konflikte und wirtschaftliche Probleme zurückzustellen und sich geschlossen dem Krieg zu widmen.

       Am. 4. August 1914 sagte Kaiser Wilhelm II. in Berlin: „Ich kenne keine         Parteien mehr, ich kenne nur noch Deutsche.“ Daraufhin stimmten alle        Vertreter der Parteien dem Burgfrieden zu und verabschiedeten fast               einheitlich (zwei Enthaltungen), die Kriegskredite um den Krieg                     finanzieren zu können.

  • vor 1862 - in der Gemeinde vor der Einführung der der Parteien – Parteien sind juristische Personen und sind nicht grundrechtsfähig / das Deutsche Reich ist nur auf Parteien aufgebaut
  • Handschlags-Rechte in der Gemeinde neu vereinbaren

 

Der Grund und Boden der Landschaften der noch nicht aktivierten Kommunen werden nach wie vor über Reichsstadthalter/Stadthalter mit bischöflicher Genehmigung verwaltet.

 

 

Während der möglichen Rückübereignung haben viele Richter noch keine Ahnung über:

  • Transportrechte
  • Besatzungsrechte
  • Seerechte

Postleitzahlen sind Bestandteil des Leit-Systems in Kriegsgebieten.

 

Die Kriegsgebiet-Verwaltung wurde in der Hitler-Zeit aufgebaut. In den Besatzungszonen waren sie 1963 vierstellig, nach der Wende fünfstellig.

 

Diese Verwaltung hat keine Rechte an Grund und Boden, nur Transportrechte.

 

Das Deutsche Reich wurde 1871 gegründet, um Transportmacht, Finanzmacht und Militärmacht zu bekommen.

 

Weil wir nicht den Grund und Boden besitzen, bestimmen Kriegsverwaltungen im Handels-Recht über Leitzahlensysteme.

 

Städte werden mittlerweile als Unternehmen angemeldet und brauchen eine Eröffnungsbilanz (für GmbH).

 

Bedeutet - ein Unternehmen arbeitet wirtschaftlich und nicht mehr für den Menschen. Man kann die Erde versauen oder die Menschen als Sache benutzen.

Die Christianisierung war äußerst brutal, erst recht heute für unsere jungen Menschen.

 

Wenn heute System einen Lehn-Zins 80 bis 85 % nimmt, sollten wir einfach mal Abstand nehmen, um alles zu überdenken.

 

Fazit

 

Bistümer sind auch Stiftungen.

 

Kommt das Recht auf Grund und Boden nicht von den Bürgern selbst, bestimmen die nicht untereinander eine Ordnung, sind wir im Handelsrecht. 

Anregungen zum Überlegen / Überleben

Je geringer die Chancen in einer Stadt zur Ideen- und Werte-Schöpfung und deren Verwirklichung, desto:

  • umfangreicher der Ausbau eines auf Dauer nicht finanzierbaren Sozialsystems, das Menschen durch Nichtstun in die Lethargie und Abtrünnigkeit führt
  • weniger Nachfolgegenerationen bei den Arbeitswilligen aus Angst, ohne Arbeit die Existenz zu gefährden
  • mehr Menschen (Einheimische wie Zugezogene), die sich auf die Ausnutzung des Sozialsystems spezialisieren 

Je stärker die Chancen in einer Stadt zur Ideen- und Werte-Schöpfung und deren Verwirklichung, desto:

  • anziehender wird das Erscheinungsbild der Stadt, der Leerstand von Wohnungen löst sich auf
  • lohnender wird eine Integration von Menschen empfunden und betrieben, die arbeits- und integrationswillig sind
  • interessanter wird das kulterelle Zusammenleben - ob über bestehende Traditionen oder neue multikulturelle Anreize

Ideen- und Werte-Schöpfung sind dann präsent, wenn:

  • ​die Möglichkeiten der virtuellen Welt mit den Möglichkeiten der ideellen, realen und natürlich Welt so abgestimmt werden, dass Mensch, Natur und Technik in Symbiose gemeinsam wirken können
  • statt Verzettelung die Konzentration auf die Standortvorteile erfolgt
  • alte Seilschaften kompromisslos aufgelöst werden und neue Verbindungen zum gegenseitigen Austausch von Ideen führen
  • Stadt und Land so zusammenarbeiten, wie es für beide zum Vorteil ist

Sitemap

Makler Wo ist was? Klick auf das Bild!

Achtung - kein Automat

Hier spricht ein Mensch

Tel.     0365/437860

Hier finden Sie uns!

Deine Meinung ist gefragt - 2 Minuten!

Meinung Du bist der Nutzer!

Bitte um Aufmerksamkeit! Klicke das Bild oder nutze folgenden Link! 

Fragebogen in neuem Fenster öffnen

Standort Gera

I-Zentrum Gera I-Zentrum Gera
Aktuelle Ortszeit in Gera:

Erlebnisstätte in Gera

Wer sucht, der findet!

Zur Detailseite von Praxis für Finanzdienstleistungen Michael Krafft e.K.
Bewertungen zu aaa-schiff.de
Besucherzaehler
Praxis für Finanzdienstleistungen Michael Krafft e.K.
Michael Krafft © Katrin Haase / work in process

Gold-Wert

Zugang zur

Substanz-Sicherung

Gold Besuchen Sie bitte Fort Knox in Deutschland. Dazu bitte unten klicken!

Wissens-Wert

Zugang zur 

Existenzsicherung

Prepperguide für Überlebenskünstler

Zugang zum

AAA-/ELF-Wissen

aaa-wissen Wissen, das extrem verändert

Zugang zur

I-AAA~Energie

Ohrwurm Ohrwurm-Parade - einzigartig

Zugang zu

alternativen Informationen

Klagemauer Alternative Medien

Beachtens-Wert

Mitglied im Who is Who der BRD und der EU

Aktualisiert: 01.10.2018

Hinweis:

Die in dieser Internet-Präsens  framiert verlinkten Videos sind Videos aus Fremd- und Eigen-Produktion., die über den Server von YouTube öffentlich bereit gestellt werden. Der jeweilige YouTube-Kontoinhaber ist für die Veröffentlichung, Bekanntgabe, Einhaltung, Sicherung und Durchsetzung der Urheberrechte verantwortlich. Er entscheidet, ob und wie lange das Video öffentlich über YouTube zu sehen ist. Die Wiedergabe erfolgt nach dem gleichen Prinzip wie bei YouTube selbst. Klicks auf dem Video werden für den YouTube-Kontoinhaber monetarisiert, wenn er dies so mit YouTube vereinbart hat. Die Benutzung der Videos führt auf dieser Internet-Präsenz zu keinerlei Einnahmen des im Impressum genannten Betreibers. Beim Klicken der Videos gelten die Hinweise unter Datenschutz. Detaillierte Angaben zu allen Urheberrechten sind zu finden, wenn auf dem abzuspielenden Video unten rechts die Verlinkung zum Video direkt aufgerufen wird. Dort sich auch die Kommentare und Bewertungen zum Video einsehbar bzw. abgebbar.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Praxis für Finanzdienstleistungen Michael Krafft e. K.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt